Cameron 1967

Gebiet: Sauternes

Klassifikation: Cru Bourgeois

Rebfläche:

Rebsorten:

Besitzer:

Leitung:

Geschichte:


Zusammensetzung der

Ertrag:

Barriqueausbau:

Produktion:

Kontaktperson:

Adresse:

Ort:

Telefon:

Fax:

E-Mail:

Website:

17.5

Degustationsnotizen

Trinkreife: Austrinken

10.01.2018

Nicht sehr süss und mit einer präsenten aber gut eingebetteten Säure. Die Aromen sind eher auf der eleganten Seite wie Butterscotch-Biscuit, Vanille, etwas kandierte Bitterorangen. Nicht sehr langer Abgang und auch sonst nicht allzu komplex aber ohne jeglichen Alteerston. Ein idealer und gefälliger Apérowein.


17.5

10.04.2011

Überreifes Traubengut, recht alkoholisch, Melasse und rote Grütze. Alleweil ok für das Weingut.


16.5

Ältere Notiz ohne Datum

2003: 17.5 Punkte. Recht alkohlisch. Zu Anfang etwas wenig Süsse, die sich aber nach ca. 20 Minuten im Glas wieder einstellt. Gute, fast etwas zu vordergründige, stützende Säure. Bittermelasse und Birnel. Caramel. Ein ansprechender und interessanter Wein. 2004: 16.5 Punkte. Etwas dünn und ziemlichviel Säure. Man weiss eigentlich, was für Aromen es sind aber es wirkt einbisschen wie ein süsses Single Malt. Interessant. 2007: 18 Punkte. Apfelpektin, Mokka und Vanille. Sehr süss aber angenehme Säure. Tabak. Minimalst muffig. 2009-Sauternes-Brunch: 17.5 Punkte. Ziemlich alkoholisch. Wie ein süsser Sherry. Würzige Aromatik mit Orangeat und Melasse. Langer Abgang aber etwas zu plump.


17.5