Suduiraut 2001

Gebiet: Sauternes

Klassifikation: 1er Cru

Rebfläche: 90 Hektaren

Rebsorten:

Besitzer: AXA Millésimes

Leitung: Jean-Michel Cazes

Geschichte:

Das berühmte alte Gut liegt zum Teil in Sauternes und zum Teil in Preignac. Es umfasst 92 Hektaren, wovon 55 Hektaren für den ersten Wein verwendet werden. Pierre Montegut ist der verantwortliche Kellermeister und ist ab 2004 für die Weine zuständig. Der Wein ist zumeist der öligste und intensivste nach dem Yquem und gehört mit zu den besten Sauternes. Nach der sorgfältigen Auslese im Weinberg wird der Most in Grossbehältern vergoren und dann in zu 35% neuen Fässern ausgebaut. Dort lagert er rund 15 Monate (Ausnahme 2001: 2 Jahre). Die besten Suduirauts sind blassgolden in der Farbe, das Bukett ist exquisit duftig und stark, der Geschmack sehr voll und kräftig, mit ausgeprägter Honigsüsse sowie grosser Finesse und Rasse.

Bei alten Weinen ist der Abfüller/Négociant O. Garros meist ein Garant für gute Qualität.

Zusammensetzung der 80% Sémillon, 20% Sauvignon

Ertrag: 7-20 Hektoliter pro Hektar

Barriqueausbau: 2 Jahre

Produktion: 12'000 Kisten

Kontaktperson: Château Suduiraut

Adresse: F-33210 PREIGNAC

Ort:

Telefon: +33-5-56 63 61 92

Fax: +33-5-56 63 61 93

E-Mail: Infochato@suduiraut.com

Website:

19

Degustationsnotizen

Trinkreife: Bis 2040

29.05.2018

Sehr süss und recht fett. Wie ein Vin Santo. Reife (im Ansatz überreife) Früchte. Feigen und Bitterorangen. Dicht und lang. Komplex. Es fehlt ihm aber an Eleganz. 


18.5

17.11.2013

Linoluem und Pertinax. Etwas dumpf und fehlende Frucht. Wohl in der Verschlussphase. Recht viele Bitterstoffe neben der wunderschönen Mineralität und den exotischen Früchten.


18

15.11.2010

Schöne Süsse/Säure. Komplex. Orangeat, Grapefruit, Mango und Vanille. Dicht. Langer Abgang.


18.5

06.10.2010

Im Gegensatz zu allen anderen Jahrgängen lagerte der 2001er 2 Jahre in den Eichenfässern (sonst nur 15 Monate). Die Produktion betrug 72'000 Flaschen.

Klassisch! Herrliche Süsse & Säure. Ausgewogen. Komplex. Viel Vanille mit einem Touch frischer Ananas. Langer Abgang. Grosses Potential.


19

Ältere Notiz ohne Datum

2006: 17.5 Punkte. Viel Laktat, süss und buttrig, fett, fast zu fett. Ausser Zitrusfürchten und etwas Mango ein etwas dürftiges Aromenspektrum. Enttäuschend. 2008: 19.5 Punkte. Wunderbare Süsse mit herrlich stützender Säure. Frische Zitrus, Mango und sonstige exotischen aromen. Vanille pur. Lange und dichter, komplexer Abgang. Im krassen Gegensatz zur ersten degustierten Flasche. 2008: 18.5 Punkte. An einer wunderschönen Degustation in der Cheminee-Halle des Park Hotels in Bremen getrunken. Die Flasche war schon längere Zeit (wie lange) offen, da das Park Hotel rund ein Dutzend leckerer Sauternes im Offenausschank offeriert. Sehr süss mit angenehmer, fast etwas zu dominanter Säure. Angenehmes Laktat. Etwas Ananasaromen und Vanille. Elegant und klassisch. Recht komplex und wird sicher im Alter noch besser


19