Filhot 1934

Gebiet: Sauternes

Klassifikation: Cru Bourgeois

Rebfläche: 60 Hektaren

Rebsorten:

Besitzer: Comte Henri de Vaucelles

Leitung:

Geschichte: Es gibt viele schöne Weingüter in Sauternes, dieses hier ist aber eines der schönsten, ein imposantes Gutshaus aus dem späten 18. Jahrhundert, eingebetet zwischen Wäldern und Feldern. Der Wein wird in Glasfasertanks vergoren und ausgebaut, mit Holz kommt er nicht in Berührung. Er hat Individualität und viel Frucht ohne sehr viel Süsse, ausser in besonders guten Jahren. Der ungewöhnlich hohe Anteil an Sauvignon und die Lagerung in Tanks trägt hierzu bei.

Zusammensetzung der 60% Sémillon, 36% Sauvignon, 4% Muscadelle

Ertrag: 15 Hektoliter pro Hektar

Barriqueausbau: 2½ Jahre

Produktion: 100'000 Flaschen

Kontaktperson: Château Filhot

Adresse: F-33210 SAUTERNES 1 Pineau Est

Ort:

Telefon: +33-5-56 76 61 09

Fax: +33-5-56 76 67 91

E-Mail: filhot@filhot.com

Website:

14.5

Degustationsnotizen

Trinkreife: Vorbei

22.03.2018

Ausgezehrt und fast keine Restsüsse mehr. Wie ein Sherry. Absolut fehlerfrei. Etwas bittere Aprikosen und Pertinax. Monoton. Einmal mehr eine Enttäuschung was dieses Weingut in dem doch recht guten Jahr wiederum nicht zustande gebracht hat. 


15

18.10.2014

Wiederum eine enttäuschende Flasche. Der Wein wirkt von der Farbe her klar und einladend. Aber in der Nase hat er schon eine Art Leichensüsse und im Gaumen ist er wie ein trockener Sherry ohne jegliche Süsse. Er weisst im Gegensatz zur Nase keinen Fehlton mehr auf - was aber schon das einzige Positiveist, was man über diesen Wein berichten kann.


14

17.11.2013

Was erwartet man schon von einem Filhot. Wenigstens ist er im Schlusslicht konstant. Ausgezehrt, nur noch sehr wenig Süsse, wei ein Sherry mit etwas Zitrone. Unattraktiv. Einziges Positivum: er ist nicht oxydiert!


14.5