de Malle 1925

Gebiet: Sauternes

Klassifikation: 2éme Cru

Rebfläche: 27 Hektaren

Rebsorten:

Besitzer: Comtesse de Bournazel

Leitung:

Geschichte: Das wunderschöne Gut lohnt einen Besuch sowohl wegen des Châteaus aus dem 17. Jahrhundert als auch wegen seines Weins. Die Gärung geschieht im Fass und auch im Tank, und dasselbe gilt für den Ausbau des Weins, der sich durch Eleganz und Charme sowie durch leichten, mässig öligen Stil auszeichnet. Er ist schon jung trinkreif (nach 3 bis 4 Jahren), gute Jahrgänge aber entfalten sich erst allmählich in der Flasche und lohnen längere Aufbewahrung.

Zusammensetzung der 75% Sémillon, 23% Sauvignon, 2% Muscadelle

Ertrag: 20 Hektoliter pro Hektar

Barriqueausbau: 3 Jahre

Produktion: 4'000 Kisten

Kontaktperson: Château de Malle

Adresse: F-33210 Preignac

Ort:

Telefon: +33-5-56 62 36 86

Fax: +33-5-56 76 82 40

E-Mail:

Website:

14

Degustationsnotizen

Trinkreife: Gesundheitsschädigend

23.12.2017

Aus der 3/8-Flasche. Immer noch elegant aber nicht opulent süss. Feine Bitternote. Leicht ausgezehrt. Ein Hauch Bittercaramel und Bitterorangen. Etwas Malz. Elegant und absolut fehlerfrei.


17

Ältere Notiz ohne Datum

2005: Ein mises Jahr und ein ebenso mieser Wein: angefaulte feuchte Wellpappe.


11